Aus dem Unternehmen


ORANGE Engineering gratuliert Viktor Gensch zu seiner erfolgreich verteidigten Bachelorarbeit

ORANGE Engineering gratuliert Viktor Gensch zu seiner erfolgreich verteidigten Bachelorarbeit, die sich mit einer Voruntersuchung für eine Transportanlage innerhalb einer Stranggießanlage beschäftigt.

Das technische Umfeld ist sehr speziell und sucht im norddeutschen Raum seinesgleichen. Die Anforderungen an Betriebssicherheit, Lebensdauer und Ausfallsicherheit bei gleichzeitig enormen thermischen Belastungen seien hier nur beispielhaft genannt. Herr Gensch konnte seine im Studium erworbenen Kenntnisse in der systematischen Produktentwicklung sehr gut anwenden und darüber hinaus wertvolle Erfahrungen aus der beruflichen Praxis gewinnen. Die Verteidigung der Bachelorarbeit war ein voller Erfolg, auch „kniffelige“ Fragen konnte er souverän beantworten.

Herzlichen Glückwunsch, Viktor, und in diesem Zuge auch herzlichen Dank an Prof. Dr.-Ing. habil. Schäfer von der HAW Hamburg für seine Unterstützung!

v.l.: Viktor Gensch und Christoph Mahlke


ORANGE Engineering unterstützt Regionalwettbewerb der First Lego League in Stuhr-Brinkum

Kreatives Denken, lösungsorientiertes Handeln und Spaß bei der Sache zeichnen eine gute Ingenieurin oder einen guten Informatiker aus. Auf die Förderung derartiger Kompetenzen zielt auch das Bildungsprogramm „First Lego League“:  Kinder und Jugendliche werden spielerisch an Wissenschaft und Technologie herangeführt, was ihnen den Zugang zu naturwissenschaftlichen Fächern erleichtern und das Interesse an Ingenieur- oder IT-Berufen frühzeitig wecken soll.

Im Dezember 2016 hat der Regionalwettbewerb für den Großraum Bremen erstmalig in der KGS Stuhr-Brinkum stattgefunden und ORANGE Engineering war als Förderer vor Ort mit von der Partie. „Man kann Kinder und Jugendliche gar nicht früh genug für Technik begeistern. Zudem deckt sich der Teamgeist-Gedanke des Wettbewerbs auch vollkommen mit der Arbeitsphilosophie, wie wir sie bei ORANGE praktizieren, d.h. mit Kreativität und Innovationsgeist immer gemeinsam die optimale Lösung finden. Daher haben wir uns sehr gefreut, dass wir die Austragung  des Regionalwettbewerbes in Stuhr unterstützen konnten“ erzählt Sven Carstensen, Verantwortlicher für Projektmanagement und Vertrieb am ORANGE-Standort Stuhr.

Ziel des Wettbewerbs ist es, Roboter aus Lego-Steinen so zu bauen und zu programmieren, dass sie autonom vorgegebene Aufgaben lösen können. Das Motto für 2016/2017 lautet dabei „Animal Allies“, d.h. Beziehung zwischen Mensch und Tier. So beschäftigten sich Mitte Dezember im Regionalwettbewerb mehr als 60 Jugendliche in sieben Teams mit der Fragestellung, was wir alles erreichen könnten, wenn Mensch und Tier einander helfen.  Ihre Ergebnisse wurden der „First Lego League“-Jury an der KGS Brinkum vorgestellt. „Durch die Aufgabenstellung haben die Teams wie echte Ingenieure an einem kleinen Projekt gearbeitet und gleichzeitig einen Forschungsauftrag erfüllt, den sie kreativ präsentiert haben. Damit sammeln die Mädchen und Jungen wertvolle praktische Erfahrungen, die ihnen später mal sehr nützlich sein werden“ freut sich Sven Carstensen.

An der First Lego League nehmen weltweit inzwischen über eine Viertelmillion Schülerinnen und Schüler teil.* Für die Gewinner des Regionalwettbewerbs an der KGS Brinkum geht es nun weiter mit dem Semifinale in Eberswalde, für das sie sich qualifiziert haben.

 

 

ORANGE Engineering traditionell auf dem Firmenkontakttag in Kiel

Unter dem Leitbild „Tradition trifft auf Zukunft“ fand am 02.November 2016 der 25. Firmenkontakttag an der Fachhochschule in Kiel statt. Ein Motto, das auch sehr gut zu ORANGE Engineering passt: denn ORANGE hat seit der Eröffnung der Kieler Niederlassung im Jahr 2009 bereits zum 8. Mal an dieser Messe teilgenommen.

Als Schirmherrin der Messe gratulierte die Wissenschaftsministerin Kristin Alheit und sieht in dieser Messe eine echte „Win-Win-Situation“ zwischen der Wirtschaft, der Wissenschaft und den Studierenden. Vor allem auch vor dem Hintergrund, dass diese Messe jedes Jahr durch ein hochmotiviertes Team von Studierenden organisiert wird.
Mit über 100 Ausstellern war die Messe daher auch im Jubiläumsjahr ein voller Erfolg.  Auch unsere Kieler Kollegen waren sehr zufrieden und begeistert von den vielen Besuchern und den interessanten Gesprächen. „Einige Besucher waren sogar so gut vorbereitet, dass Sie schon mit Bewerbungsunterlagen „im Gepäck“ an den Messestand kamen,“ berichtete der Niederlassungsleiter Hans-Jürgen Pien.

Wie bereits in den Jahren zuvor wurde das Team am ORANGE-Stand durch einen Projektingenieur verstärkt, der Interessierten einen direkten und praxisnahen Einblick in die tägliche Arbeit eines Engineering-Dienstleisters vermitteln konnte. Jan Ewald (Bild Mitte), Absolvent Maschinenbau von der FH Kiel und bereits seit 3 Jahren bei ORANGE, stand den Besuchern Rede und Antwort.

Das Kieler Messeteam an diesem anstrengenden, aber auch sehr erfolgreichen Tag wurde durch Monika Freese (Bild li. hinten) und Gernot Rabba (Bild re. vorn) vervollständigt.

kiel-2016

 

 

ORANGE Hamburg in neuen Räumlichkeiten

Die ORANGE-Niederlassung Hamburg hat kürzlich Ihren Umzug in die neuen Räumlichkeiten in der Hamburger Schlossstraße erfolgreich abschließen können. Dank professioneller Vorbereitung und tatkräftiger Hilfe aller Mitarbeiter konnten in nur einem Tag Möbel und Arbeitsstationen in den neuen Büroräumen eingerichtet und angeschlossen werden, so dass am Abend bereits alles – wie „Plug and Play“, so Niederlassungsleiter Jürgen Ganter begeistert – wieder funktionierte.

„Heller, freundlicher und auch geräumiger ist es in unserem neuen Zuhause“, so Jürgen Ganter erfreut, „ich glaube, unsere Mitarbeiter werden sich hier wohlfühlen“. Mitarbeiterzufriedenheit hat bei ORANGE Engineering grundsätzlich einen sehr hohen Stellenwert – denn erst zufriedene Mitarbeiter sind in der Lage, die Spitzenleistungen zu bringen, die Kunden von ORANGE Engineering zu Recht erwarten.

foto-mleuchtkasten-haengebrueck

Absolutes Highlight in der neuen Niederlassung ist eine moderne Leuchtwand im Eingangsbereich, die den Besuchern gleich einen einladenden und offenen Eindruck vermittelt. Die Freude darüber sieht man unserem Hamburger Team (v.l.:  Patrick Venzke,  Inge Paumen, Niederlassungsleiter Jürgen Ganter, Jana Wagenknecht, Babette Köhl, Gianna Lüdemann, stv. Niederlassungsleiter Christoph Mahlke, Peter Rocker) natürlich auch an.

img_9216_bear

 

Preisübergabe an die Gewinner des ORANGE EM-Tippspiels 2016

Kürzlich konnten wir die Preisübergabe an die Gewinner des erfolgreichen EM-Tippspiels für alle ORANGE-Kunden und Mitarbeiter vornehmen.

Es war denkbar knapp: Den ersten Platz mit drei Punken Vorsprung konnte Christina Singer (NL Zwickau) erringen und als ersten Preis eine Apple Watch entgegennehmen. Zweiter wurde Vinay Chanra (NL HH, mit NLL Jürgen Ganter 100,- Euro) und der Drittplatzierte wurde Frank Olschewski (Kunde der NL Berlin mit Denis Heinrich).

singer
vinay-chanra
olschewski

Wir gratulieren recht herzlich und freuen uns schon auf das nächste Gewinnspiel zur WM 2018 in Russland!

 

Rundum gelungen: Das Sommerfest bei ORANGE Engineering Süd
ORANGE Engineering Süd veranstaltete kürzlich sein lang ersehntes Sommerfest. Die Zeit wurde genutzt, um endlich wieder einmal in großer Runde mit den Kollegen zusammen zu sitzen, sich auszutauschen und in entspannter Atmosphäre einfach nur zu „ratschen“, wie die Bayern es nennen.

Während Chefgriller Florian Schuster für punktgenau zubereitete Köstlichkeiten sorgte, standen eisgekühlte Getränke bereit und die Salatbar lockte mit üppigem Grün und leckersten Variationen.
Dass der Wettergott dabei nicht vollständig mitspielte, konnte die gute Stimmung jedoch nicht trüben und so gingen erst in den späten Abendstunden die letzten Lichter aus.

Herzlichen Dank an unsere Mitarbeiter, die zu diesem wunderbaren Abend beigetragen haben. Wir hoffen, dass bei dem nächsten Fest auch alle die Kollegen mit dabei sind, die es dieses Mal leider nicht schaffen konnten.

Bilder_Sommerfest

 

Gewinner Konstruktionsquiz fliegt fleißig
Im Mai diesen Jahres gewann David Schefers auf der Firmenkontaktmesse der HAW Hamburg einen Multikopter – Anfang des Monats erreichte uns dann folgende Nachricht:

„Sehr geehrter Herr Ganter,
noch einmal vielen Dank für Ihr Gewinnspiel und den Multicopter, er funktioniert unglaublich gut und macht sehr viel Spaß zu fliegen. Durch die GPS Unterstüzung fliegt er sich zudem sehr ruhig, was das aufnehmen von Videos sehr einfach macht.“

Sowie folgende Aufnahme:

Multicopter_im_Einsatz_Gewinnerfoto

 

Voller Erfolg auf der IKOM
Am Dienstag, 21.06.2016 war ORANGE Engineering München auf dem IKOM Karriereforum der Technischen Universität München (TUM) vertreten.

Die Mitarbeiter vor Ort – Eva Bartel, Manuel Rupprecht, Michael Märker sowie Niederlassungsleiter Andreas Hopperdietzel – hatten alle Hände voll zu tun: Viele interessierte Studenten aus den unterschiedlichsten Fakultäten besuchten den ORANGE-Stand, um sich über die vielfältigen Aufgaben bei ORANGE Engineering in Süddeutschland zu informieren. „Die kompetente Beratung der Mitarbeiter, der Messestand mit seiner modernen und ansprechenden Gestaltung sowie der gute Standort halfen, die Besucher anzuziehen. Auch der bereits etablierte ORANGE Stressball wurde gut angenommen“, sagte Andreas Hopperdietzel hocherfreut mit einem Augenzwinkern.

Der neue „JOB.report“, ein E-Mail-Newsletter für interessante Jobs in den Branchen Maschinen-/Anlagenbau, Fahrzeugtechnik, Bau-/Gebäudetechnik, Luft-/Raumfahrttechnik, Informationstechnik, und Elektrotechnik, wurde von den Besuchern mit viel Zustimmung aufgenommen.

Wir bedanken uns bei den Studenten der TUM für die gute Organisation und den tollen Service und freuen uns schon, bei der nächsten IKOM wieder dabei zu sein.

20160621_115438_kleiner
IKOM16_1